Dank kühlem Rechnen die Kältemaschinen gespart.

Ausgangslage

Eine Schokoladenfabrik benötigte für den Produktionsprozess eine relativ warme Raumtemperatur mit geringer Luftfeuchtigkeit. Standardmässig würde diese Aufgabe mit einer Kältemaschine gelöst.

Herausforderung

Kältemaschinen sind verhältnismässig teuer, aufwändig im Unterhalt und auch bezüglich Betriebssicherheit nicht ohne. So stellten wir uns die Frage: Lassen sich die nötigen Bedingungen auch ohne Kältemaschine erfüllen?

Lösung

Ja. Wir haben mittels Meteodaten der letzten Jahre die kritischen Tage (warm und schwül) quantifiziert und die Lüftungs-Regulierung so erweitert, dass der Feuchteeintrag von aussen verhindert wird (Umluft) und eine konstante bzw. tiefere relative Feuchtigkeit erreicht wird. Die Anlage funktioniert seit Jahren einwandfrei.

2020-05-15T16:19:28+00:00